Basketball Boxen Budo Handball Leichtathletik Tanzen Tennis Tischtennis Turnen Volleyball


Aktuell

Budoseminar

Internationale Referenten werten Selbstverteidigungsseminar auf!

Internationale Refeferent in Menden
 
Zu Beginn des Seminars gab es ein knackiges Aufwärmtraining Tae-Bo Instructorin Sabrina Perl vom Jiu-Jitsu Center Samurai Hohenkirchen ließ die Halle erbeben. Eine schweißtreibende Angelegenheit.

Vom 19.-20. Februar 2011 fand das 2. Int. Budo-Seminar in Menden statt. Ausrichter war die Abteilung Budotechniken im Sportverein Menden 1864 e.V. Ca. 80 Teilnehmer waren bei diesem Seminar anwesend. Kyoshi Reinhold Aufenberg, 7.Dan Senkido konnte hochkarätige Referenten für dieses Seminar gewinnen.
Shihan Oliver Gugel, 7.Dan Nippon Jiu-Jitsu, Deutschland
Shihan Leo Bynens, 6.Dan Narabi Ryu Ju-Jutsu, Belgien
Shihan Helder Nunes, 6.Dan Kyoo Soku Seishin Ryu Jiu-Jitsu, Portugal
Renshi Frank Nickel, 5.Dan Guntai Ryu Jiu-Jitsu, Deutschland
Sensei Marcus Bartsch, 5.Dan Yamabushi Ryu Kenjutsu, Deutschland
Sensei Alexander Sworowsky, 5.Dan All Self Defence, Deutschland
Sensei Thomas Michels, 3.Dan Nippon Jiu-Jitsu, Deutschland
Sensei Erich Perl, 2.Dan Jiu-Jitsu, Deutschland
Sensei Sabrina Perl, 2.Dan Jiu-Jitsu und Tae-Bo Instructorin, Deutschland
Zu Beginn des Seminars gab es ein knackiges Aufwärmtraining
Tae-Bo Instructorin Sabrina Perl vom Jiu-Jitsu Center Samurai Hohenkirchen ließ die Halle erbeben. Eine schweißtreibende Angelegenheit.

Bericht WP ebbi. Bild mit freundlicher Genehmigung WP Martina Dinslage

Diese Aktion ruft förmlich nach einer Neuauflage im nächsten Jahr. Die Abteilung Budotechniken im Sportverein Menden 1864 e.V. hatte zu einem Selbstverteidigungsseminar eingeladen, und 80 Kampfsportler aus der gesamten hatten sich in der Sporthalle der Anne-Frank-Schule eingefunden. Unter Leitung von Reinhold Aufenberg (7.Dan Senkido) wurden auch Referate von Landespräsidenten des internationalen Jiu-Jitsu-Verbandes aus Deutschland, Portugal und Belgien gehalten. Und unter Mitwirkung dieser hochkarätigen Gäste stand ein schweißtreibender, immerhin sechs Stunden dauerdes Trainig mit Schwerpunkt Tae-Bo-Techniken auf dem Programm, ehe es am Abend eine Budo-Party im Sportcasino auch dazu genutzt wurde, sich in informativen Gesprächen auszutauschen. Die Veranstaltung klang tags darauf mit einem weiteren Training aus. Diesmal waren die Teilnehmer drei Stunden lang gefordert.
hier mehr Bericht und Bilder auf Budo-News


WP/ u. Klaus Sieberg
      Budo

eingestellt am 11.03.2011


zurück

Aktuell

Termine

Vorstand

Abteilungen

Downloads

Impressum / login

www.sv-menden.de