Basketball Boxen Budo Handball Leichtathletik Tanzen Tennis Tischtennis Turnen Volleyball


Aktuell

LEM Ju-Jutsu

"Hart aber fair”

5 Ju-Jutsuka schafften die Quali
 
Freude beim LEM Team

Von David Schoo

WP Menden.
„Hart aber fair” — so ging es am Samstag bei den NRW-Landesmeisterschaften im Ju-Jutsu in der Walram-Halle zu. Die Budoabteilung des SV Menden richtete nach 2002 die Landesmeisterschaften zum zweiten Mal aus.

Insgesamt 118 Sportler aus 17 Vereinen waren angereist, um sich in 151 Kämpfen mit der Konkurrenz aus ganz Nordrhein-Westfalen zu messen, aber auch um sich für die westdeutschen Meisterschaften zu qualifizieren.
Gekämpft wurde in den Disziplinen Duo und Fighting. Zudem waren zahlreiche Kampfsportinteressierte erschienen, so dass im Laufe des Tages bei dem einen oder anderen knappen Kampf die Stimmung zunehmend enthusiatisch wurde. „Wir sind sehr zufrieden mit dem Verlauf der Meisterschaften. Es gab wenig Verletzungen, und die Fairness war bis auf ganz wenige Ausnahmen stets gewährleistet”, resümierte Klaus-Jürgen Sieberg, Geschäftsführer der Budo-Abteilung.
Dementsprechend wurden auch Bürgermeister Volker Fleiges Wünsche nach fairen Wettkämpfen erfüllt, die er bei seiner Begrüßung geäußert hatte. Philipp Neuwirth, Vizepräsident Leistungssport im Nordrhein-Westfälischen Ju-Jutsu-Verband, zeigte sich unterdessen ebenso erfreut über den Verlauf. „Vor allem im Seniorenbereich gab es viele hochklassige Kämpfe”, sagte er.
Desweiteren wurde die Budo-Abteilung des SVM bei der Organisation von der HSG Menden-Lendringsen unterstützt, die sich sowohl um die Bewirtung kümmerte als auch die Tontechnik zur Verfügung stellte. Betreuer Achim Cleff von Bushido-Ryu Gelsenkirchen, die das größte Team stellten, äußerte sich gleichfalls positiv. „Der Zeitplan wurde gut eingehalten, und die Kämpfe waren wie immer mehr als fair”, fasste er die Landesmeisterschaften zusammen.
Gastgeber SV Menden konnte auch mit dem sportlichen Abschneiden zufrieden sein. Tatjana Abanschin belegte bei den Seniorinnen bis 62 Kilogramm Platz zwei vor ihrer Vereinskameradin Heather Garvie. Rang drei belegte auch Manuel Beuke bei den Senioren bis 62 Kilogramm,Rang vier für Thomas Schälte bis 94 Kilogramm bei den Senioren, Julia Raumschüssel Rang vier weiblich U18.
Als beste Kämpfer der Veranstaltung wurden Luc Andre Steinker (PSV Bielefeld) und Lilian Weiken (JV Siegerland) ebenso mit einem WESTFALENPOST-Pokal ausgezeichnet wie Bianca Beißner (TV Einigkeit Waltrop) als beste Nachwuchs-Kämpferin. Luke Hartmann (Bushido-Ryu Gelsenkirchen) erhielt eine Auszeichnung für den schnellsten, erfolgreich absolvierten Kampf.


WP David Schoo
      Budo

eingestellt am 08.03.2010


zurück

Aktuell

Termine

Vorstand

Abteilungen

Downloads

Impressum / Datenschutz / login

www.sv-menden.de